Frühjahrsrevision

IMG 1866Heute war für uns große Frühjahrsrevision angesagt. Dabei werden alle Bienenvölker auf Futterreserven geprüft und der Imker schaut sich genau an, ob überall Königinnen vorhanden sind. Auch auf typische Krankheitsbilder wird geachtet, damit man gegebenenfalls noch rechtzeitig die geeigneten Maßnahmen ergreifen kann. Überschüssiges oder schimmliges Wabenmaterial wird entfernt. Für diesen Eingriff gilt noch mehr als sonst: Störung der Bienen so viel wie notwendig und so wenig wie möglich.
Nun sind die Bienen startklar für den Frühling und alles wartet darauf, dass es rundherum zu blühen beginnt.

Neue Bienenstöcke für die kommende Saison

beutenbauIm Rahmen der Jahresplanung gilt es für den Imker weitsichtig zu denken. Denn in der Hochsaison ist für manche Arbeiten einfach keine Zeit bzw. ist nicht alles lieferbar, was an Material benötigt wird. In so einem Fall ist dann guter Rat teuer.

Deshalb werden bei uns zum Beispiel im Jänner und Februar neue Beuten (Bienenstöcke) zusammengebaut und anschließend mit Bio-Lasur gestrichen. Weiters wird das im Herbst aus alten Rähmchen ausgeschmolzene Wachs von einem rähmchenWachsverarbeitungsbetrieb in Mittelwände umgearbeitet. Diese werden dann von uns in gereinigte oder neue Rähmchen eingelötet.

Ausserdem bietet sich die kalte Jahreszeit auch zur Fortbildung an. Heuer war das zum Beispiel ein zweiwöchiger Besuch der NÖ Imkerschule Warth im Rahmen der Meisterausbildung.

Termine im Advent 2014

fo1312080069Wie üblich sind wir auch heuer wieder fleissig auf verschiedenen Adventmärkten im Weinviertel vertreten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn schließlich möchten wir euch wieder ein paar Neuheiten vorstellen (z.B. Honig mit Zitrone, verschiedene Met-Sorten). Hoffentlich sehen wir uns!

 

Termine:

28.-30.11.   Schlössladvent Mistelbach www.schlössladvent.at

6.-7.12.       Advent im Schloss Wilfersdorf Teilnahme abgesagt!

6.-8.12.       Altmistelbacher Advent www.altmistelbacher-advent.at

14.12.         Adventmarkt St. Anna Weingut Zickl www.zickl.at

 

Unser Kühlraum sorgt für die ideale Honiglagerung

FO1409260008Kann man ein perfektes Produkt noch besser machen? Die Antwort lautet: "Nein". Honig ist so wie ihn die Biene macht schon fertig und makellos. Wenn er vom Imker zum rechten Zeitpunkt entnommen wird, so ist er perfekt, wie er ist. ABER wir setzen alles daran, diese Qualität auch auf dem Weg zum Konsumenten zu erhalten.

Deshalb haben wir gerade wieder eine Investition getätigt. Wir lagern den geernteten Honig nach den erforderlichen Bearbeitungsschritten (z.B. Schleudern, Klären und Abfüllen) nun in einem Kühlraum. Hier herrschen optimale Lagerbedingungen für Honig: weniger als 15°C Temperatur, Dunkelheit und niedrige Luftfeuchtigkeit. FO1409260021Wassergehalt, elektrische Leitfähigkeit, Invertase-Aktivität (Invertase ist ein Enzym, das Saccharose in Fructose und Glucose aufspaltet) und HMF-Gehalt (Hydroxymethylfurfural) werden so am wenigsten beeinflusst.

Theoretisch könnte man Honig sogar viele Jahre lang auf diese Weise lagern. Doch dazu kommt es bei unserem Blütengold Bio-Honig gar nicht, denn der schmeckt so gut, daß er schon viel früher aufgegessen ist!

Met (Honigwein) fertig abgefüllt

FO1409180015Vorgestern war großer Abfüll-Tag. Wir haben in den letzten Monaten mehrere Hektoliter Honigwein produziert und nun waren die Fässer reif und es war an der Zeit, das flüssige Gold in Flaschen zu füllen. Das ist zwar eine sehr monotone Tätigkeit über den ganzen Tag, aber wenn man am Abend die fertig verschraubten Honigwein-Flaschen sieht, so erfreut das das Herz.

FO1409200004 smallInzwischen haben wir auch noch den Alkoholgehalt der einzelnen Los-Nummern vom Weinlabor bestimmen lassen und begonnen die Flaschen zu etikettieren. Damit ist der Blütengold-Met offiziell erhältlich. Lasst euch den "Trank der Götter" schmecken!