Winterarbeit in der Imkerei

1.1.2016Getreu dem Motto "Wer rastet, der rostet", begann die Arbeit im neuen Jahr 2016 in unserem Betrieb gleich am 1. Jänner. Da wir auch in der kommenden Saison unseren Bestand an Bienenvölkern aufstocken werden, müssen wir rechtzeitig neue Bienenstöcke vorbereiten. Schon im Spätherbst 2015 haben wir mit dem Zusammenbau der aus Holz gefertigten "Beuten" begonnen. Nun sind die meisten Böden und Zargen fertig und wir können mit dem Streichen beginnen. Da wir ein biozertifizierter Imkereibetrieb sind, verwenden wir natürlich nur wasserverdünnbare Lasuren mit Naturöl. Sind die "Malerarbeiten" abgeschlossen, werden alle Geräte auf Funktion überprüft und dann beginnen wir mit dem Einlöten der Mittelwände in die vorbereiteten Rähmchen.

2 Wochen im Jänner sind für die Imkerschule Warth zur Fortsetzung der Imkermeister-Ausbildung reserviert. Dann stehen noch ein paar kleinere Umbauarbeiten in den Verarbeitungsräumen an. Und im Nu sind wir schon wieder im März und beginnen mit der Frühjahrsrevision.

Pin It