Königinnenzucht für die nächste Saison

FO1505120009

Nur wenige Monate im Jahresverlauf eignen sich für eine erfolgreiche Königinnenzucht. Durch Selektion, vor allem in Richtung Honigleistung, wählt der Imker schon jetzt die "Rennpferde" der nächsten Saison aus. Das erfolgt bei uns in der Praxis durch die Entnahme von Zuchtstoff (ca. 1,5 Tage alte Larven) aus besonders leistungsfähigen Wirtschaftsvölkern. Dafür sind ruhige Hände und gute Augen von größter Notwendigkeit. Nach Umlarven in einen Zuchtrahmen wird dieser in ein weiselloses, starkes Pflegevolk verbracht. Ein paar Tage später haben die Pflegebienen die Larven bereits ordentlich mit Gelée Royale gefüttert und schöne Weiselzellen herum gebaut. Nach ca. 12 Tagen schlüpft die neue Königinnengeneration und wird in neue Ablegervölker oder Begattungskästen übersiedelt. Dort findet in den kommenden Tagen der Hochzeitsflug statt. Wenn alles geklappt hat, beginnen die neuen Königinnen gut 3 Wochen nach dem Umlarven mit der Eilage und gelten somit als vollwertige, begattete Königinnen.

Pin It